| Waldorf-Abi

... online Lerngruppe der 13.Klasse (RS)

|Abi 2010|

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Nachkriegszeit

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Nachkriegszeit am Di Apr 27, 2010 5:42 pm

Ich würde ganz gerne noch mal wissen:

erstens: Pros/Cons zum Punkt "Illusion" (für die Erörterung)
zweitens: Pros/Cons zu der Frage ob die Entnazifizierung erfolgreich war.

Vielleicht könnten wir da noch mal so ne Liste zusammen stellen.

danke im Voraus,
phil

Benutzerprofil anzeigen

2 Re: Nachkriegszeit am Di Apr 27, 2010 5:52 pm

was meinst du mit "Illusion"?
meinst du das mit der angeblich nur provisorischen Oder-Neiße-Grenze?

Benutzerprofil anzeigen

3 Re: Nachkriegszeit am Di Apr 27, 2010 5:56 pm

Oui c'est ca

Benutzerprofil anzeigen

4 Re: Nachkriegszeit am Di Apr 27, 2010 6:10 pm

kann man i-wie schwer ein kontra-argument finden. Rolling Eyes
es ist doch einfach ein fakt, dass die regierung diese illusion so lange aufrecht erhalten wollte wie es geht, um vorzubeugen dass die einflussreichen und konservativen kräfte (z.B. preußische großgrundbesitzer) nicht eine zu starke opposition bilden konnten. es war sofort jedem fähigen und weitsichtigem politiker klar, dass es keine möglichkeit gab, diese grenze i-wann wieder rückgängig zu machen...damals genauso wie heute nicht!

Benutzerprofil anzeigen

5 Re: Nachkriegszeit am Di Apr 27, 2010 6:26 pm

das ist doch schon mal gut. Aber ist das alles?
weil wenn sowas in der dritten Aufgabe kommt, müsste da ja noch mehr hin.

Benutzerprofil anzeigen

6 Re: Nachkriegszeit am Di Apr 27, 2010 8:31 pm

Mal so ne andere Frage, was erörtert ihr bei diesem Schwerpunkt denn alles?

Benutzerprofil anzeigen

7 Re: Nachkriegszeit am Di Apr 27, 2010 8:37 pm

-stunde null
-fremdbestimmt/selbstbestimmt
-entnazifizierung erfolgreich?
da war noch was aber die weiß ich nicht mehr genau
hab ich auf stunde null und frembestimmt vorbereitet

Benutzerprofil anzeigen

8 Re: Nachkriegszeit am Di Apr 27, 2010 10:23 pm

Demokratie Selbst- oder Fremdbestimmt?
1945 Stunde Null?
Entnazifizierung erfolgreich?
Grundgesetz gut oder schlecht?
Illusion?: Verfassung=Provisorium, Grenzen...

Benutzerprofil anzeigen

9 Re: Nachkriegszeit am Mi Apr 28, 2010 7:50 pm

Hey, ich hab mal ne Frage... argumentiert ihr für oder gegen Stunde Null? Ich hab bisher immer dagegen argumentiert, aber ich bin mir jetzt unsicher...

Benutzerprofil anzeigen

10 Re: Nachkriegszeit am Do Apr 29, 2010 9:14 am

Ich hab immer dagegen argumentiert und ich bleib auch dabei^^

Benutzerprofil anzeigen

11 Re: Nachkriegszeit am Do Apr 29, 2010 11:30 am

Hi Miri,

Ich hab auch immer dagegen argumentiert.
Bin aber im Moment auch am überlegen ob ich nicht für Stunde Null argumentieren soll.
fällt mir persönlich leichter.

naja. mal gucken.

Benutzerprofil anzeigen

12 Re: Nachkriegszeit am Do Apr 29, 2010 11:40 am

Ich bin dagegen das es ne Stunde Null gab..ich finde das Argument dass das Denken ja nicht einfach so von jetzt auf gleich verändert werden konnte wiegt ziemlich schwer..

Benutzerprofil anzeigen

13 Re: Nachkriegszeit am Do Apr 29, 2010 11:52 am

Außerdem, überlegt doch mal wie die Leute damals gelebt haben, ich meine diese lebenssituation kann sich auhc nicht so von jetzt auf gleich verändert haben, also ich bin auch definitiv dagegen.

Benutzerprofil anzeigen

14 Re: Nachkriegszeit am Do Apr 29, 2010 12:17 pm

Ich würd dann halt vom Politischen Standpunkt aus argumentieren... Weil de facto die deutsche Regierungsgewalt an diesem Tag aufgehört hat zu existieren.

Benutzerprofil anzeigen

15 Re: Nachkriegszeit am Do Apr 29, 2010 1:22 pm

Tristan

avatar
Admin
kann mir einer was über die Kommunalwahlen 46 sagen? In meiner arbeit meinte Frau.Mü fehlt das irgendwie


_________________
Benutzerprofil anzeigen http://waldorf.aktiv-forum.com

16 Re: Nachkriegszeit am Do Apr 29, 2010 1:46 pm

Ich hab dazu nur:

"In der Westzone wurden erste Schritte in Richtung Demokratie unternommen. Bereits im Januar 1946 fanden in der amerikanischen Zone erste Kommunalwahlen statt"

Bei mir wars ok.

Benutzerprofil anzeigen

17 Re: Nachkriegszeit am Do Apr 29, 2010 2:28 pm

Also ich argumentiere für eine stunde Null, da ich denke wenn man stunde Null so definiert:Stunde Null ist ein Zeitpunkt in der Geschichte an dem etwas altes komplett beendet wird und einer neuer Abschnitt beginnt. Kann man das durchaus auf den 8.Mai beziehen da die deutsche Staatsgewalt etc. komplett aufgehört hat zu existieren...Ehm es ist halt gut wenn man die Kommunalwahlen benennt damit man sich darauf beziehen kann das Deutschland eine Demokratie wollte, falls man für "selbstbestimmt" argumentiert...da diese Walhlen schon eine hohe Wahlbeteiligung hatten...irgendwieso cheers

Ich wollte mal wissen was genau die Funktion des 1. Volkskongresses ist ?

Benutzerprofil anzeigen

18 Re: Nachkriegszeit am Do Apr 29, 2010 3:43 pm

über die Wahlen weiß ich nut das dort die Wahlbeteiligung sehr hoch war und daran kann man halt sehen dass die deutsch einen Demokratie wollten und sie auch lebten

Benutzerprofil anzeigen

19 Re: Nachkriegszeit am Do Apr 29, 2010 4:12 pm

Salma:
Ich wollte mal wissen was genau die Funktion des 1. Volkskongresses ist ?

Der erste deutsche Volkkongress blieb politisch Bedeutungslos. Er sollte lediglich für die sowjetische Poltik werben. Es sollte so aussehen, als ob dieser eine demokratische Verfassung für ganz Deutschland ausarbeitet, damit die Deutsche die Politik Stalins unterstützend.

Benutzerprofil anzeigen

20 Re: Nachkriegszeit am Do Apr 29, 2010 5:13 pm

sagt mal wie genau müssen wir das zensuswahlrecht erklären, beschreiben?

Benutzerprofil anzeigen

21 Re: Nachkriegszeit am Do Apr 29, 2010 5:39 pm

Tristan

avatar
Admin
das war doch die bundestagswahlen die ihr mientet oder ?
Wann haben die landtagswahlen denn stattgefunden ?


_________________
Benutzerprofil anzeigen http://waldorf.aktiv-forum.com

22 Re: Nachkriegszeit am Do Apr 29, 2010 5:51 pm

@ Katha: das gehört aber nicht zum Thema :-P Entweder erläuters du das, wenn du sagst, dass die Legistlative (2 NV) gewählt wurde, oder wenn du die Reformen, wie die Menschenrechte, Abschaffung der Zünfte und Gilden oder verstaatlichung der Kirche aufzählst. Beides geht.

@ Tristan: Bei den Wahlen auf Kommunaler Ebene war die Wahlbeteidtigung sehr hoch. Allerdings weiß ich nicht die genau Zahl. Es ist vll einfach nur wichtig zu erwähnen, dass erste Schritte in Richtung demokratie unternommen wurden.Achja diese Wahlen waren in der Amerikanischen Zone!
Bei den Bundestagwahlen 1949 lag die Wahlbeteidigung bei 78,5%. Was die Landtagswahlen angeht, muss ich passen. die hab ich nicht erwähnt.

Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten